#31

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 04.07.2017 16:37
von Bang Yongguk • 136 Beiträge

Was sollte ich von ihm denken? Nun es zeigte mir das er noch sehr menschlich war und seine Gefühle nicht abgeschalten hatte. Was mich doch sehr stark beruhigte. Deswegen fand ich ihn eigentlich sehr sympathisch als Vampir. "Was hättest du auch tun können? Du kannst es leider nicht ändern, manchmal passieren schlimme Dinge und das ist mehr als traurig aber unvermeidbar."
Das ist doch schon sehr interessant. Es freut mich für ihn das er ohne Tageslichtring durch die Gegend laufen konnte. "Schade... das sieht bestimmt in Reallife cooler aus als in Twilight." Musste ich doch amüsiert darüber lachen und legte mich wieder hin. Ich brauchte nun aber auch echt etwas Schlaf. Natürlich würde ich bei ihm bleiben und ihm zuhören aber nur mit einem halben Ohr. "Versuch zu schlafen. Sonst wir das ein harter Tag."

@Jung Daehyun





nach oben springen

#32

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 04.07.2017 23:16
von Jung Daehyun • 58 Beiträge

Meine Gefühle wollte ich nie abschalten. Der letzte Rest an Menschlichkeit, der mir blieb sollte auch bleiben. Dadurch war ich zwar leichter zu verletzen oder nieder zu bekommen, aber dennoch. Lieber war ich ein gebrochener Mann, als eine funktionierende leere Hülle. Mein Blick wanderte über seine tättowierte Brust hoch in sein Gesicht. "Was ich hätte tun können? Mich umbringen lassen." Wieder schlossen sich meine Lider und ich seufzte. Die Müdigkeit überschwappte meinen Körper wieder und ich suchte reflexartig Schutz und Halt bei dem jungen Mann neben mir in seinem Bett. "Kannst mich ja in Glitter baden... Dann bin ich der tollste Edward..." Ein Gähnen beendete den Satz und ein kleines Quieken, das Gähnen, ehe ich mich ein wenig einrollte und die Augen schloss. "Ja, Papa." Ein kleines Glucksen enfloh mir und ich schloss meine Augen, um endlich in dieser Nacht schlaf zu bekommen, den mein Körper so dringend brauchte.

@Bang Yongguk


It's almost as if we each have a vampire inside us. Controlling that beast, that dark side, is what fascinates me. 

nach oben springen

#33

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 05.07.2017 14:02
von Bang Yongguk • 136 Beiträge

In der Hinsicht hatte er wohl recht, er hätte sich umbringen lassen können aber das wäre auch nicht die Lösung gewesen. Ich hätte mir auch das Leben nehmen können. Ich sehe es aber lieber so, das die Welt einfach mehr für mich offen hat als dieser kleiner Rückfall. Ich lies ihn wieder an mich ran kuscheln und legte den Arm wieder um ihn rum. Durch seine Worte musste ich nur leicht glucksen. "Verstehe. Vielleicht sollte ich das mal machen." Sein Quieken war wieder total süß weswegen ich ihn nochmal anschauen musst aber schloss dann ebenfalls meine Augen und lies meinen Körper abschalten für heute. "Gute Nacht Daehyun." Meinte ich noch ruhig und fing dann auch an gleichmäßiger und ruhiger zu atmen bis ich komplett ins Traumland driftete und da auch erstmal beschäftigt war.

@Jung Daehyun





nach oben springen

#34

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 05.07.2017 22:29
von Jung Daehyun • 58 Beiträge

Mein Körper fuhr komplett auf Entspannung herunter und es war die erste Nacht seit Jahren, in der ich schlafen konnte. Erholsam schlafen konnte, um genau zu sein! Welch ein Genuss. Mein Körper bewegte sich kaum bis gar nicht, außer mein Brustkorb beim atmen sich auf und ab. Unbewusst suchte ich die Nähe zu dem Werwolf neben mir. Was war es, was mein Körper so entspannen ließ in seiner Nähe?! Hatte er irgendein Parfum, was Vampire anlocken konnte? War es doch vielleicht die Tatsache, dass er auch Koreaner war in dieser Ecke, wo ich noch nie einen gleichheimischen traf? Vietnamesen und Japaner lernte ich viel kennen, aber er war so wirklich der erste Koreaner. Oder war es doch der Grund, weil er mir direkt geholfen hatte und mir menschliches Blut anbot? Normalerweise trank ich ja hauptsächlich Tierblut. Wie dem auch sei... Ich glaube, ich wollte ihn kennen lernen. WIe einen Kumpel eben, mit dem man viel Unsinn machen konnte.
Als die Sonnenstrahlen durch die Fensterscheibe schienen heitzten sich unsere Körper auf und ich spürte wie der Leib neben mir immer wärmer wurde. Irgendwie genoss ich es sogar und schlang ein Bein, um die Beine des Älteren. Die Wange rieb ich sanft an seiner weichen Brust und schmatzte zufrieden, während mein Körper langsam aber sicher in die Welt des Wachseins kam. Aber wirklich langsam. Mental sagte mein Köpfchen mir, dass ich gerade mit einem großen Kuschelbär schmuste, anstatt mit einem fremden Mann. "Mmmmmm...morgen.", gähnte ich leicht und schmatzte erneut, ohne zu wissen ob er neben mir schon wach war.

@Bang Yongguk


It's almost as if we each have a vampire inside us. Controlling that beast, that dark side, is what fascinates me. 

nach oben springen

#35

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 05.07.2017 22:43
von Bang Yongguk • 136 Beiträge

Tatsächlich ist er nicht der erste Koreaner dem ich begegnet war. Allerdings ist es dann doch eher selten. Im Schlaf merkte ich nicht wirklich wie sehr er sich an mich klammerte. Es war mir auch egal. Bzw. Es gefiel mir doch etwas. Ich wusste nicht wieso ich einem Vampir half, normalerweise würde mich mein Alpha vermutlich deswegen verprügeln aber mir egal. Erst als ich die Sonne auf der Haut spürte driftete ich zurück in den Halbschlaf und gähnte leicht auf. Jetzt bemerkte ich auch das ich einen kalten Drops neben mir liegen hatte. Sein kühler körper külte meinen arschwarmen körper ab was es nicht ganz so unerträglich machte in der sonne zu liegen. Er wurde nun auch wach weswegen ich meine Augen schnell wieder schloss und so tat als würde ich noch schlafen. Ich war neugierig was der Junge wohl jetzt machen würde. Vielleicht würde er weiter kuscheln? Ein leises Brummen gab ich ihm als Antwort aber das wars auch schon. Mein Brustkorb hob sich immer woeder rujig und ich wirkte wirklich so als würde ich noch schlafen. Es ist auch grade zu gemütlich. Wieso stört es mich nicht das ein Mann neben mir liegt?

@Jung Daehyun





nach oben springen

#36

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 05.07.2017 23:25
von Jung Daehyun • 58 Beiträge

Es war schon fast so, als müsste es so sein. Ein kalter kleiner Vampir kühlte den aufgeheitzten Wolf. Was tun wir hier? Die perfekte und vernünftige Fortsetzung Twilights schreiben? Er sollte diesmal aber glitzern, nicht ich! Leicht richtete ich mich auf und musterte den jungen Mann neben mir. Schlief er noch? Scheint so. Ich legte meinen Kopf wieder auf ihm ab und kühlte ihn weiter herunter, wobei mich sein Atem beruhigte. Würde es ihn stören, wenn ich singe? Er kann mich ja stoppen. Leise öffnete ich meine Lippen und ließ die Töne eines Songs heraus kommen, den ich schon öfter gehört hatte und welcher mir immer im Kopf hängen blieb.

@Bang Yongguk


It's almost as if we each have a vampire inside us. Controlling that beast, that dark side, is what fascinates me. 

nach oben springen

#37

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 05.07.2017 23:34
von Bang Yongguk • 136 Beiträge

Tatsächlich wirkte es wie ein Abklatsch von Twilight aber das ist mir egal. Außerdem ging die story ja auch viel anders. Ich kühlte fast schon auf menschliche temperaturen runter während wir kuschelten weswegen ich mal nicht schwitzte. Ich glaub er muss jetzt immer neben mir schlafen! Als er anfing zu singen war ich einfach nur komplett baff. Eine gute Singstimme hat er auch noch? Dieser Kerl steckt voller Überraschungen! Ich genoss die Stimme auch wenn ich dadurch lächelnd musste und leicht mit dem kopf mit wippte. Es ist ein guter Song und gut gesungen. Das er jetzt merken konnte das ich schon wach bin, daran Hatte ich nicht mehr gedacht.

@Jung Daehyun





nach oben springen

#38

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 05.07.2017 23:47
von Jung Daehyun • 58 Beiträge

Irgendwie konnte ich mich immer beruhigen, wenn ich sang. Und das passierte nun hier auch. Lange hatte ich nicht mehr so gesungen, wie jetzt, auch wenn man sagen könnte, dass ich immer aus Songs eine Eigene Interpretation machte. Leise knirschen im Kissen verriet mir, dass er wach wurde. "Ah, guten Morgen Yongguk. Hoffe, du hast gut geschlafen... Hab ich dich geweckt?", gleich besorgt fragte ich das und stellte das Singen ein. Mit meiner Hand fuhr ich schon fast wie in Trance über seine Brust und lächelte erleichtert, als er wieder auf Zimmertemperatur war.

@Bang Yongguk


It's almost as if we each have a vampire inside us. Controlling that beast, that dark side, is what fascinates me. 

nach oben springen

#39

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 05.07.2017 23:55
von Bang Yongguk • 136 Beiträge

Verdammt... jetzt hat er mich doch bemerkt. Vielleicht könnte ich mich nochmal tot stellen? Ob das bei ihm funktioniert? Ein Versuch ist es wert. Deswegen legte ich den Kopf leicht seitlich und tat weiter so als würde ich schlafen, versuchte dabei nicht zu grinsen auch wenn sich meine Mundwinkel leicht verzogen. Ich wollte nicht das er aufhört zu singen, es ist schön gewesen. Bekam sogar eine kleine Gänsehaut als er mit den Fingern über seine Brust strich. Vielleicht bin ich grade auch einfach nur verspielt weil ich noch leicht müde bin. Was meinst du was er wohl grade von dir hält Bang? Warscheinlich bist du der größte Idiot auf Erden! Vielleicht zeigte ich ihm aber auch so das ich ihm vertraute. Obwohl ich ihn grade mal knapp einen Tag kannte.

@Jung Daehyun





nach oben springen

#40

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 06.07.2017 10:04
von Jung Daehyun • 58 Beiträge

Wieder raschelte das Bett neben mir und sein Kopf legte sich anders hin. Was will er damit bezwecken? Ich runzelte die Stirn und stupste mit den Fingerkuppen gegen seine Wangenknochen. "Jaja. Spiel du man weiter tot.", gluckste ich und richtete mich endgültig auf, bevor ich mich streckte und einmal gähnte. Mit den Fäusten über die Augen gerieben,war ich bereit für den Tag. Dennoch drehte ich meinen Kopf zu dem jungen Mann neben mir und musste schon fast lächeln, wie er da lag. Irgendwie hatte ich das Gefühl gerade wirklich mit einem Wolf zu kuscheln, deswegen strich ich nochmal - aber diesmal mit der Handfläche - über seinen Oberkörper. Während dieser ganzen Prozedue wanderten meine Gedanken ab und ein Lied, welches ich ebenfalls öfter in Korea gehört hatte, kam mir in den Kopf. Gefiel ihm überhaupt meine Stimme, wenn ich sang?
Während ich mit ihm kuschelte, als wären wir seit jeher beste Freunde und / oder mehr, fing mein Kopf wieder an zu singen. Diesmal ein Song, den er nie gehört haben konnte. Ich hatte ihn in einer schlaflosen Nacht selbst geschrieben. Es war mehr eine Ballade, als irgendetwas poppiges und manchmal, wirklich nur manchmal, dachte ich beim schreiben des Songs an meine Mom. Ich hatte ihn You genannt. Mal sehen wie seine Reaktion nun sein würde.
Meine Hand ließ ich von seinem Oberkörper gleiten und setzte mich mehr an die Bettkante, während ich leise vor mich hing singsangte. Mit großen Augen sah ich mich um, ging dann aber schnurrstracks ins Bad um mich fertig zu machen. Vor dem Spiegel sang ich etwas lauter. Wieso auch immer, konnte ich nun die volle Kraft meiner Stimme verwenden, während meine Hände sich unter dem Wasserstrahl nässten und ich sie nachdem Ende des Songs in mein Gesicht klatschen ließ. "wach." Mein Blick ging zum Spiegel und ich musterte mich. Hatte ich schon immer ein Lächeln auf den Lippen gehabt? Das Vampire sich nicht sehen konnten, war auch eher ein Mythos. Ich hatte, trotz des Todes und dem eigentlich leblosen Körper, immer noch eine Seele. Und ein Herz, welches meine Gefühle immer leiten würde. Mit den feuchten Fingern strich ich meine Haare zurück und schaute mein Gesicht aus einigen Winkeln an. Ich fühlte mich besser, nach dieser Nacht. Wahrscheinlich musste Yongguk jetzt immer bei mir schlafen, sonst würde ich nie wieder zur Nachtruhe kommen. Aber ... hieß das nicht auch, dass ich in New Orleans bleiben musste?

@Bang Yongguk


It's almost as if we each have a vampire inside us. Controlling that beast, that dark side, is what fascinates me. 

nach oben springen

#41

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 06.07.2017 14:41
von Bang Yongguk • 136 Beiträge

Verdammt, er hatte es also bemerkt? Nagut dann bringt das totstellen auch nicht wirklich was. Trotzdem blieb ich noch kurz so, vielleicht singt er dann ja weiter. Wieso sagte ich ihm nicht einfach das er ruhig weiter singen konnte? Der Kerl neben mir bewegte sich weswegen ich den Kopf wieder leicht zurück und in seine Richtung drehte. Will er etwa nicht weiter singen? Dabei bin ich doch ein so guter Zuhörer. Die Augen sind noch zu müde um sie zu öffnen deswegen hoffte ich einfach das er weiter sang für mich. Was er tatsächlich auch wieder tat weswegen ich lächeln musste, vor allem auch weil er mir sanft über die Brust strich. Gefiel ihm mein Tattoo oder warum streichelte er mich? Bin ich etwa zum Wolf geworden? Nein. Der Song, den er singt, kam mir nicht bekam vor aber es klang schön und der Text ist echt gut. Ich musste mich wieder etwas mehr mit Musik befassen. Das er den Song geschrieben haben könnte, kam mir dabei nicht mal in den Sinn.
Erst als er sich zum Bad begab streckte ich mich liegend im bett und riebt mir gähnend die Augen. "Ohje~..." Meinte ich nur und setzt sich müde auf. Sah runter zu meinem Schritt und stockte leicht. "Ohnein...!" Okey eine Morgenlatte jetzt zu haben ist peinlich, gut das er nicht da ist. Hatte er es bemerkt? Mist. Seufzend rieb ich mir mit den Händen übers Gesicht. Schnell stand ich auf und zog mir eine frische Shorts und eine frische Hose an. So sah man die Latte nicht direkt, trotzdem sollte ich aufs Klo und mich etwas abkühlen. Ich begab mich in die Küche und machte mir einen Tee warm, tapste dann zu ihm ins Bad und lächelte ihn an. "Guten Morgen. Sorry... ich wollte deine Stimme noch etwas genießen." Erklärte ich mich auch warum ich mich tot stellte. "Möchtest du einen Kaffee? oder einen Tee?" vermutlich brauchte der Kerl erstmal blut bevor er etwas anderes zu sich nahm aber fragen kostet ja nichts.

@Jung Daehyun





nach oben springen

#42

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 06.07.2017 15:30
von Jung Daehyun • 58 Beiträge

Ich nutzte die Zahnbürste, die er mir hingestellt hat und putzte mir ausgiebig die Zähne, während ich einfach nur auf den Beinen wippte, schon fast tanzend. Mein Körper strahlte nur vor Energie und ich überlegte, was ich ausfressen konnte, um meine Energie los zu werden. Als erstes sollte ich mein Auto holen, weil dort drin die Tasche mit meinen Klamotten lag. Ob ich wohl bei ihm meine Wäsche einmal vernünftig waschen konnte? Die Frage archivierte ich mir im Hinterkopf und überlegte dann weiter. Ob er mir die Stadt zeigen konnte? Oder sollte ich ihn zum Essen einladen? Als Dank. Hm, klingt doch nicht schlecht.
Im Flur hörte ich leises tapsen, als er in das Badezimmer kam. Ein Lächeln umspielte meine Lippen. Jetzt konnte ich auch mal im Tageslicht sein mächtiges Tattoo begutachten. Viva la Revolucion. Leicht erfürchtig erhob ich meine Brauen in die Höh und spuckte den Schaum aus meinem Mund. "Guten Morgen! Ah. Meine Stimme...." Ein Lachen entfloh mir. "Frag mich doch nächstes Mal einfach. Ich singe meistens zum Spaß.... Zur Entspannung..", erklärte ich ihm nun und trocknete meinen Mund mit meinem Handrücken. "Hm.. Tee. Ja. Aber vorher sollte ich nochmal los.... Jagen gehen."

@Bang Yongguk


It's almost as if we each have a vampire inside us. Controlling that beast, that dark side, is what fascinates me. 

nach oben springen

#43

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 06.07.2017 18:14
von Bang Yongguk • 136 Beiträge

Ich dachte selbst auch schon nach was wir wohl als nächstes machen könnten. Allerdings hab ich heute ein paar Termine weswegen ich ihn wohl nicht begleiten konnte ABER ich kann ihm ein Reisehandbuch geben und ein paar Sachen markieren die er sich anschauen könnte. Als ich zu ihm kam merkte ich das er meine Brust schon wieder begutachtete. Wenn er mich darum fragen will kann er das gerne tun! Ist nicht das einzige mysteriöse Tattoo das ich habe! "Ich dachte ich könnte dich vielleicht noch etwas austricksen damit du singst ohne durch meine Anwesenheit beeinflusst zu sein.. oder so.. keine Ahnung." mit der Aussage zuckte ich meine Schultern und wusste selbst nicht so genau warum und wieso. "Du hast aber wirklich eine schöne Singstimme. Damit könnten so einige Plattenfirmen was anfangen!" Meinte ich nur nachdenklich und kratzte mich am Kinn. "Ah.. ja natürlich. Dann will ich dich nicht aufhalten. Ich muss aber in einer Halben Stunde los." Kurz überlegte ich ob ich ihm vielleicht meinen Ersatzschlüssel geben sollte damit er auch rein kommt. GEdacht, getan. Ohne was zu sagen holte ich den Ersatzschlüssel und drückte ihm diesen grinsend in die Hand. "Du willst sicher auch dein Auto holen. Du darfst meine Wohnung frei benutzen wie du magst. Wie ein Mitbewohner eben. Wenn du duschen möchtest dann muss ich dir noch was erklären und zwar." Ich zog den Duschvorhang zur Seite und zeigte auf den Hahn. "Wenn du ein Warmduscher bist musst du den Hahn ganz nach links drehen. Das Wasser muss erst heiß werden und das dauert ein paar Minuten deswegen dreh es einfach gleich auf ganz heiß dann wird es schneller warm... ansonsten hast du eiskaltes Wasser." Meinte ich nur grinsend und öffnete dann einen kleinen Schrank. "Hier sind Handtücher drinnen. Such dir einfach eins raus, du darfst sie alle benutzen." Ansonsten würde mir nichts einfallen was ich ihm noch erklären könnte. "Du weist wie eine Waschmaschine geht?" Apropos müsste ich meine noch ausräumen was ich gleich mal tat und in einen Wäschekorb packte damit ich die Wäsche gleich aufhängen konnte. "Wenn du Fragen hast dann frag mich einfach."

@Jung Daehyun





nach oben springen

#44

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 20.07.2017 14:46
von Jung Daehyun • 58 Beiträge

"Wie eine Waschmaschine geht?" Ein Lachen umspielte meine Mundwinkel, ehe ich leicht nickte. "Natürlich weiß ich das. Also danke nochmal, Yongguk hyung." Ich lächelte ihm erneut zu und machte mich dann auf den Weg, mein Auto zu holen.

Die Tage verstrichen und ich lebte in Yongguks Wohnung weiter, kochte gelegentlich für ihn etwas zu Essen, unterhielt mich viel mit ihm und lernte ihn kennen. So eine unfreiwllige WG war eigentlich schon echt nett. Ansonsten spazierte ich auch weiter durch die Stadt und überlegte wirklich, ob ich hier bleiben sollte. Es reizte mich ja schon, aber ... will ich alleine wohnen? Die Nächte wurden wieder erholsamer für mich, seit ich wusste jemand war unmittelbar in meiner Nähe.

Yongguk war gerade unterwegs und ich stand am Herd. Heute würde ich ihn fragen, ob ich den Job in der Bar wirklich bekommen könnte und ob es okay für ihn wäre, komplett bei ihm einzuziehen. Aus unseren Gesprächen kristalisierte sich heraus, dass er gerne Ramen aß, also kochte ich gerade Ramen vom Rezept meiner Mutter, welches sie mir damals noch beibrachte.
Die Haustür knackte sich auf und ich hörte Yongguk herein kommen. "Ah, Yonggukkie hyung~", trällerte ich und servierte gerade das Essen, welches schon die Duftschwaden durch den Raum zog. "Wir müssen reden."

@Bang Yongguk


It's almost as if we each have a vampire inside us. Controlling that beast, that dark side, is what fascinates me. 

nach oben springen

#45

RE: Bang Yongguks Wohnung

in Innenstadt 30.07.2017 10:41
von Bang Yongguk • 136 Beiträge

Es waren wirklich tolle Tage mit Daehyun zusammen. Ich wusste gar nicht wie lustig es werden kann mit einem Mitbewohner im Haus auch wenn meine Wohnung vielleicht nicht für zwei gemacht waren aaaber ich finde wir meisterten das doch schon ziemlich gut. Keinen von uns beiden störte es nebeneinander im Bett zu liegen. Im gegenteil, es freute uns sogar jemanden bei sich zu haben, also ich kann nur für mich sprechen aber ich denke das es Daehyun auch gefällt. Noch dazu kommt das wir bei diesem Fest in Mystic Falls waren. Ich denke dort haben wir unseren Bund auch verstärkt. Er sieht nicht schlecht in Badehose aus.
Heute machte ich mich früh aus dem Haus um ein paar Sachen einzukaufen. Ich konnte ihm nicht immer mein Blut geben deswegen musste ich mir etwas einfallen. In der Blutbank im Krankenhaus klaute ich mir ein paar Blutbeutel für meinen neuen Mitbewohner. ich hoffe nur er mochte kaltes Blut. Manche standen ja eher auf das frische Blut aber ich wollte nicht das er hier auf Opferjagd geht. Ich öffnete die Haustür zu unserer Wohnung und schälte mich aus Jacke und Schuhe. "Hey Daehyunnie." Meinte ich nur grinsend und konnte schon schnuppern was er gekocht hatte. "Oooh was riech ich da?" Kurz darauf kam ich ins Wohnzimmer mit den Tüten. "Okey? Hab ich was gemacht?" Zuerst ging ich in die Küche um die Blutbeutel dort in ein Fach zu lagern für ihn. "Jetzt hast du hier auch deinen persönliche Vorrat an leckeren Mahlzeiten." Meinte ich nur grinsend und zog eine Blutgruppe A raus. "Hier hab ich Super heiße Blondinen Geschmack für dich. Dann hab ich noch die sexy Brünette." Zieht eine Blutgruppe B raus und dann seine Blutgruppe 0. "Mein persönlicher Favorit. Ramengeschmack!" Meinte ich nur lachend. Ich wusste ja nicht welche Blutgruppe er am meisten mag aber von 0 hab ich nicht so viele genommen da diese selten sind und ich möchte dem Krankenhaus ja nicht schaden. Vielleicht sollte ich Blutspenden gehen. Nun setzte mich mich aber brav an den Tisch zu den Ramen und grinste freudig. "Guten Appetit." Grinsend haute ich sofort rein und hatte schon mehr als Hunger. Nun war ich auch bereit mit ihm zu quatschen.

@Jung Daehyun





nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kylie Jenkins
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 5 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 530 Themen und 9490 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 25 Benutzer (07.06.2017 21:20).

Legende : Administrator// Moderator// Einwohner// Neuankömmling// Schlafende//
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen